Menü

Fragen und Antworten zum Gutscheinverkauf auf www.ostholstein-hilft.de

Warum sollte ich einen Gutscheinverkauf anbieten?

Das Gutscheinportal ostholstein-hilft.de richtet sich an Händler, Gastronomen, Ladeninhaber und alle Unternehmen im Kreis Ostholstein, die durch die Corona-Krise derzeit mit Einschränkungen zu kämpfen haben. Das Prinzip ist ganz einfach: Du erhältst die Möglichkeit, dein Unternehmen kostenfrei mit einem kurzen Unternehmensprofil (Logo, Bild/Video, Text) darzustellen und Wertgutscheine für dein Geschäft anzubieten. Alle Ostholsteiner als Einwohner, Nachbarn oder Kunden können sich daraufhin über deine Angebote und Dienstleistungen informieren und einen Gutschein – über diese Plattform oder über deinen eigenen Webshop (sofern vorhanden) – direkt bei dir kaufen. Dieser finanzielle Vorschuss kann dir dabei helfen, die schwierige Zeit zu überbrücken – evtl. lohnt es sich aber auch, mit deinem Steuerberater vorab die Vor- bzw. Nachteile einer solchen Maßnahme zu besprechen. 

Was muss ich beachten, wenn ich ein Unternehmensprofil erstellen möchte?

Mach dir keine Sorgen, das Erstellen eines Profils auf ostholstein-hilft.de ist relativ einfach und sollte nicht länger als eine Viertelstunde in Anspruch nehmen, wenn dir die Bilder und Texte, die du hochladen möchtest, bereits vorliegen. Allerdings gibt es ein paar grundlegende Aspekte zu berücksichtigen: Wenn du einen Text hochladen möchtest, empfehlen wir dir, für eine gute Lesbarkeit max. 700 Zeichen zu verwenden. Achte bitte außerdem darauf, dass dein Bildmaterial eine hohe Auflösung (ab 1000 Pixel Breite) hat, damit es richtig angezeigt werden kann. Bei der Angabe einer Telefonnummer wäre es sinnvoll, folgendes Format zu verwenden: Vorwahl / xx xx xxx. Bitte wundere dich nicht, wenn dein Beitrag nicht direkt nach Abschluss deiner Angaben zu deinem Unternehmensprofil unter www.ostholstein-hilft.de/ich-moechte-helfen angezeigt wird - zur Sicherheit werden die Beiträge von einem Mitarbeiter der Entwicklungsgesellschaft Ostholstein mbH EGOH vor der Onlineschaltung geprüft und erst dann freigegeben. Bitte überprüfe, sobald dein Unternehmensprofil auf www.ostholstein-hilft.de/ich-moechte-helfen online ist, alle deine Eingaben noch einmal und teste auch, ob deine Links zur Unternehmenswebsite funktionieren.

Welche Möglichkeiten habe ich, wenn ich keinen eigenen Gutschein zur Hand habe?

Falls du bisher noch keinen Gutschein für dein Geschäft hast, findest du unsere „Gutscheinvorlage“ hier. Du kannst sie ausdrucken, ausfüllen und den Bestellern zusenden. Du kannst natürlich auch eigene Gutscheine mit deinem Logo erstellen: Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Zusätzlich gibt es auch Drittanbieter, die „eVoucher“ bzw. elektronische Gutscheine anbieten. Das einzurichten ist leicht und bei den Anbietern nachzulesen. 

Ich möchte PayPal als Bezahlmethode hinterlegen. Was muss ich tun?

PayPal hat den Vorteil, dass der Bezahlvorgang für den Gutscheinkäufer vereinfacht wird.
Du benötigst dafür ein PayPal-Geschäftskonto (oder auch ein PayPal-Privatkonto), das du kostenlos online erstellen kannst. Dann generierst du hier einen paypal.me Link (z.B. paypal.me/Unternehmensname) und gibst diesen auf deinem Unternehmensprofil ein. Hinweis: Die alleinige Angabe der Mailadresse aus deinem PayPal-Konto reicht nicht aus. Deine Kunden brauchen jetzt nur den entsprechenden paypal.me Link zu öffnen, sich bei PayPal einzuloggen und können dir dann direkt das Geld senden.

Muss ich zwingend meine Bankverbindung angeben?

Nein. Wenn Du Dich dazu entscheidest, paypal.me als Zahlungsmethode für die Vorkasse zu nutzen, musst du deine Bankverbindung nicht angeben. Hier reicht die Angabe des paypal.me Links aus. Solltest du eine andere Zahlungsmethode als PayPal auswählen, ist es wichtig, dass du deine Bankverbindung vollständig an uns übermittelst – diese wird aber nur dann sichtbar, wenn der Bestellprozess für den Gutschein läuft.
Bitte achte darauf, dass du die IBAN-Nummer mit den vorgegebenen Leerzeilen zwischen den Zahlen angibst.

Wie erfahre ich, wer Gutscheine bei mir bestellt hat?

Wenn eine Bestellung abgeschlossen ist, schickt das Portal automatisch eine Nachricht an die Besteller mit einer Gutscheinnummer und der Zahlungsaufforderung. Du erhältst als Anbieter parallel eine Benachrichtigung per E-Mail darüber, wer der Besteller ist und für welchen Betrag sich dieser entschieden hat. Dann kannst du den Zahlungseingang verfolgen und den Gutschein anschließend versenden.

Wie und Wann versende ich den georderten Gutschein?

Du kannst selbst entscheiden, ob du den Gutschein per Mail oder per Post (oder auf beiden Wegen) versenden möchtest. Es wäre aber schön, wenn du die Versandarten direkt beim Erstellen deines Profils bekannt gibst, damit der Kunde sich auf die mögliche Lieferzeit einstellen kann. Wir empfehlen dir, den Versand des Gutscheins zügig in die Wege zu leiten, allerdings ist es sicherlich sinnvoll zu warten, bis das Geld des Kunden auf deinem Konto gelandet ist. Es wäre außerdem ratsam, die Kunden mit einer kurzen Mail über den Status der Bestellung sowie über die nächsten Schritte zu informieren. 

Kann ich mein Unternehmensprofil auch im Nachhinein noch ändern?

Dir ist aufgefallen, dass du eine wichtige Information vergessen hast oder dass du ein weiteres Bild hinzufügen möchtest? Kein Problem! Selbstverständlich ist dir eine Änderung deines Profils auch nach dem Upload noch möglich. Ganz einfach auf deiner Profilseite unten rechts den „Profil-ändern-Link“ anklicken. Zur persönlichen Autorisierung erhältst du dann per Mail einen sog. „Edit-Link“, mit dem du alle Informationen deiner Profilseite bearbeiten kannst. 

Welche Haftung habe ich durch mein Angebot?

Hat der Kunde bei dir bestellt und das Geld überwiesen bzw. per paypal.me gezahlt, stehst du in der Schuld und hast die gesetzlichen Verpflichtungen gegenüber deinen Kunden / Gutscheinbestellern zu erfüllen. Das Portal dient ausschließlich dazu, dass sich Nutzer mit ihren Erwerbswünschen bei dir melden. Wir als Entwicklungsgesellschaft Ostholstein mbH EGOH leiten diese Anfragen lediglich an dich weiter. Die Kommunikation mit dem jeweiligen interessierten Nutzer erfolgt über die von dir dann genutzten Kanäle. Wir gehen davon aus, dass diese Kommunikation individuell durch dich ausgestaltet ist.
Informiere dich zusätzlich in unseren Nutzungsbedingungen über unsere Leistungen und unsere Haftungsrichtlinien. Tipp: Es könnte ratsam sein, die Bestimmungen des Gutscheinverkaufs über deine eigenen AGBs einzugrenzen. Dort könntest du z.B. festlegen, wie lange der Gutschein gültig sein soll, dass er nur einmal eingelöst werden kann, dass er nicht reproduziert werden darf oder dass bei Verlust des Käufers kein Anspruch auf Ersatz besteht. Dein Anwalt unterstützt dich mit Sicherheit gerne bei einer entsprechenden Formulierung.

Wir hoffen, dass wir deine Fragen beantworten konnten.

Wenn nicht: Schick uns eine Mail mit deinen Fragen an belka@egoh.de

Teile die Idee mit deinen Freunden!